Die Hinterzimmer der Macht und die Parallelwelt von WMIA Incorporated

oder „omnia possumus“… Eine ernst gemeinte Persiflage

Manchmal bleibt einem die Spucke weg wie man so treffend sagt bei allem, was man über die sogenannten Großen liest und hört, und manchmal ist selbst die Satire nicht mehr der Spaß, der sie sein könnte…

Doch einer sorgt immer für Spaß, Herr Dr. h.c. Nemo, CEO von WMIA Inc., Los Straneros, dem Nabel der Welt, dem Sitz des größten und mehr oder weniger erfolgreichsten Unternehmens der Welt.

Heute soll es um die sogenannten Parallelwelten gehen, die Frage war nach dem Aufsichtsratsbesuch bei WMIA Inc., aufgetaucht.
Im Kern geht es dem Interviewer darum, Aufklärung oder sagen wir mal Information über diese Hinterzimmer und Nebengleise der Macht zu erhalten.
Das Bemerkenswerte dieses Interviews mit Dr. Nemo liegt darin, dass Dr. Nemo sich gern dazu befragen lässt. Wer hätte das gedacht?

Junger Mann“, lächelt Dr. Nemo dem Interviewer entgegen, „man schreibt ja viel über uns, über Macht und Hintertürchen und was nicht alles sonst.

Interviewer: „Na ja, der Gedanke liegt ja nahe in dieser Welt.“

Der Interviewer wittert in diesem Gespräch die tiefsten Abgründe… doch weit gefehlt.

Nemo: „Sie sagen es, in dieser Welt…. Welche Welt meinen Sie denn?

Interviewer: „Na, Ihre Welt!“

Nemo schmunzelt.

Und was jetzt zu vernehmen sein wird, klingt wie die Fortsetzung eines orientalischen Märchens, neu geschrieben und von Dr. Nemo inszeniert.

Wer übrigens nicht an die Existenz von Märchen glaubt, sei hier eines Besseren belehrt, wenn er nicht schon durch die Lektüre von Einschätzungen der Aktienanalysten und Hauptversammlungsreden von CEOs längst wieder auf dem Boden der Märchen gelandet ist.

Na gut. Wir befinden uns im 21. Jahrhundert, Beta Version 2.0 einer Neuen Welt im 124. Stockwerk des Verwaltungsgebäudes, Vorstandsetage.

Anzeige

Elvira, die bezaubernde Assistentin des Vorstands, betritt den Raum, in ihren Händen eine goldene antike Öllampe. Sie stellt sie auf den Schreibtisch von Dr. Nemo und als sie den Interviewer freundlich anlächelte, bemerkte dieser, dass dieses alabastergleiche Geschöpf, jene Zauberin Elvira einen leichten Silberblick hat. Jenes Silberblickhafte, das ja einigen Stars wie z.B. Barbara Streisand zum Markenzeichen wurde, hat hier wie wir bald hören werden, eine besondere Bedeutung.

Auch der Silberblick hat einen Nutzen für WMIA Inc.

Interviewer: „Schöne Lampe!“

Nemo: „Das ist keine Lampe!

Interviewer: „Was ist es denn?“

Nemo. „Es ist ein Symbol, das Symbol von Aladin mit der Wunderlampe und dem Geist darin, der seiner habhaft werden will.

Interviewer: „Wie geht das?“

Nemo: „Wir haben Macht und der Mächtige wird gejagt.“

„Das pfeifen ja die Spatzen von den Dächern“, dachte der Interviewer.

Interviewer: „Wie entkommen Sie dem Geist, der Sie verneint?“

Nemo brach in schallendes Gelächter aus. Als er sich wieder gefangen hatte, sagte er: „Entkommen? Wir sind gar nicht existent!

Interviewer: „Wie das?“

Nemo: „Es stimmt, es gibt Parallelwelten. Wenn die eine nicht passt, gehen wir in die andere.

Interviewer: „Das müssen Sie mir erklären!“

Nemo: „Sehen Sie, da gibt es die juristische Welt, sie hat uns netterweise so zerteilt, dass wir nicht greifbar sind. Da gibt es die Welt der Meinungen, der Social Media, die sind ein Blatt im Wind, darauf surfen wir, da gibt es …

Dem Interviewer wurde schwindelig. Elvira reichte ihm ein Glas Wasser.

Nemo: „Wir nutzen die Parallelwelten. Elvira z.B. ist in Napoli aufgewachsen. Als Kinder haben sie Handtaschen geklaut. Der eine stahl, dann gab er sie an den nächsten und niemand war’s gewesen. Ihr Silberblick, das Schielen nach links und rechts, hat sie immer gerettet. Auch WMIA Incorporated schaut immer ein wenig um die Ecke…

Interviewer: „Was ist mit den Hinterzimmern der Macht?“

Nemo: „Glauben Sie an Märchen?

Der Interviewer ging begleitet von Elvira durch die Empfangshalle, schaute in den Spiegel und versuchte zu schielen. Gelang ihm nicht.

Elvira schaute ihn an.

Wer gerade ausschaut, versteht die Welt nicht mehr“, sagte sie.

„Hat Dr. Nemo Freunde?“, fragt der Interviewer.

Ja,“ sagte Elvira, „kommen Sie doch mit zum Golfspielen… am nächsten Dienstag!

Das Interview von und mit Kurt August Hermann Steffenhagen hier ebenfalls als Podcast.

Autor: Kurt August Hermann Steffenhagen

Über Kurt August Hermann Steffenhagen 79 Artikel
Der Autor Kurt August Hermann Steffenhagen entlarvt mit unglaublicher Energie, Geistesschärfe und ohne Blatt vor dem Mund veraltete Methoden, Ansichten und Vereinfachungen. Er war über 25 Jahre Berater und Coach im internationalen TopManagement. Sein Thema ist der Paradigmen-wechsel im Denken des Managements. Sein Buch zu diesem Thema mit dem Titel „Management by Farce: Der feine Unterschied zwischen Führung und Eierkochen“ erschien kürzlich im BusinessVillage Verlag.
Loading Disqus Comments ...
Loading Facebook Comments ...

No Trackbacks.

Kurt August Hermann Steffenhagen


Kurt August Hermann Steffenhagen



Jurist, M&A Coach und Autor

 

Home