scobel – Industrie 4.0

Unsere neue Arbeitswelt

Ob sich unterschiedliche Interessen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern regeln lassen, wird hier von Gert Scobel beleuchtet.

Das visionäre Zauberwort lautet zurzeit „Industrie 4.0“. Ziel dieses Projekts der deutschen Regierung und der Industrie ist die Vernetzung von digitalen Produktionsprozessen in „intelligenten“ Fabriken. Dabei soll nicht nur die Automatisierung in Produktionsstätten voranschreiten, sondern es sollen auch flexiblere Produktionsweisen entstehen.

Während die einen für Arbeitnehmer neue Entlassungswellen prophezeien, reden die anderen von neuen Erwerbsmöglichkeiten und Berufsbildern. Unter Experten sind die Folgen der bestehenden, aber auch der kommenden technologischen Entwicklung umstritten.

Die Digitalisierung der Arbeitswelt ist einer der stärksten Einflussfaktoren auf Arbeit, Identität und Konsumverhalten der Menschen weltweit – mit der Folge, dass unmenschliche Arbeitsbedingungen in anderen Ländern zum „normalen Geschäft“ gehören. Doch muss dies so sein? Lassen sich die Entwicklungen überhaupt einschätzen? Nach welchen Kriterien lassen sie sich beurteilen?

Loading Disqus Comments ...
Loading Facebook Comments ...

No Trackbacks.