Dr. h.c. Any Nemo, Elvira und der Clown

oder „Aut regem aut fatuum nasci oportere!“… Eine ernst gemeinte Persiflage

So, da haben wir den Salat.

Im Vorstandsbüro des weltgrößten Unternehmens, WMIA Inc. direkt neben dem Schreibtisch des CEO Dr. h.c. Nemo und gegenüber seiner bezaubernden pechschwarzhaarigen Assistentin Elvira, von der es übrigens nur Bilder einer Rückansicht gibt, ein Blick von vorn würde alle Träume über Schönheit sprengen… nun ja, da residiert neuerdings ein Clown mit Namen Scaramouche, promoviert an der noch zu gründenden Fakultät zerbröselnder Erkenntnisse der Menschheit, aber sonst durchaus ernst zu nehmen und wehe, jemand lacht.

Es ist ja nicht die Absicht der Clowns, jemanden zum Lachen zu bringen, eher zum Nachdenken oder zur Inspiration.

Dr. Nemo und der Clown haben einen Pakt geschlossen. Es geht um den Erhalt von WMIA Inc. in diesen wilden disruptiven, digitalisierten, radikalisierten… fehlt noch was?… na ja, eben in diesen Zeiten, die sich ja nicht dagegen wehren können, dass ein jeder Dr. Hans und Prof. Franz ihnen ein Label aufklebt.

Soweit vorab.

Der Interviewer wartet wie immer im Vorzimmer des Vorstandsbüros und wird von Elvira empfangen. Sie ist heute ganz in weiß gekleidet und nur ihr knallrot geschminkter Mund leuchtet dem Interviewer wie ein Versprechen entgegen.

Dr. Nemo geht vor seinem Schreibtisch auf und ab. Der Clown jongliert mit roten Bällen. Nemo trägt grüne Turnschuhe zu einem lässig geschnittenen Anzug.

Nemo: „Wir wollen den Forecast von WMIA Inc. vorbereiten. Morgen ist die Aufsichtsratssitzung und wir müssen noch Entscheidungen treffen.“

Elvira hat einen ganzen Stapel von Statistiken und Projektplänen vorbereitet. Er liegt auf dem Schreibtisch des CEO.

Nemo: „Wir erwarten einen Umsatzzuwachs von 8 Prozent, weil WMIA Inc. im pazifischen Raum investiert und da geht ja die Post ab. Wir haben großartige Projekte gestartet und damit werden wir unsere Position als Nr. 1 der Welt festigen.

Der Clown hält inne.

Clown: „Ach, ist das so?“

Nemo: „Ja klar, wir haben umstrukturiert und begegnen mit neuen Ideen den Herausforderungen des Morgen.

Clown: „Ach, ist das so?“

Nemo: „Wir haben schon seit Jahrzehnten eine Abteilung für Unternehmensentwicklung und strategische Planung. Die haben den Finger am Puls der Zeit und ein Händchen für die Zukunft.

Clown: „Darf ich um eine große Schale bitten?“

Elvira bringt ein solches Gefäß.

Die Statistiken und Projektpläne wirft er in die Schale.

Dann kramt der Clown in seinen Taschen und bringt eine große Schachtel mit Streichhölzern hervor.

Dr. Nemo schaut ungläubig wie ein Zirkusdirektor, der fürchtet, ihm könne das Zelt abbrennen.

Nemo: „Sie werden doch wohl nicht unsere Projektpläne verbrennen?

Interviewer: „Mmmh…“

Clown: „Doch!“ …und er steckt den Haufen Papier an.

Anmerkung des Interviewers: Das Verbrennen von Projektplänen ist übrigens durchaus üblich. Allerdings in anderer Form. Interessant ist die Reaktion des CEO Dr. Nemo.

Nemo: „Ihnen ist schon klar, dass Sie damit an den Grundfesten unseres Managements rütteln. Was wären wir ohne Planung? Sind Sie verrückt geworden?

Clown: „Nein, bin nur ziemlich klar.“

Dann geht er zu Dr. Nemo und setzt ihm eine rote Nase auf.

Wohlgemerkt, wir sind im 124. Stockwerk des Verwaltungsgebäudes des größten Unternehmens der Welt WMIA Inc., Vorstandsbüro.

Elvira schaut interessiert.

Elvira: „Nemo, früher haben wir unsere Pläne nachher verbrannt, der Clown verbrennt sie schon vorher.“

Elvira begleitet den Interviewer zum Fahrstuhl.

Interviewer: „Das fängt ja gut an. Ist der Clown der neue Berater von Dr. Nemo?“

Elvira: „Nein, er ist ein Clown. Irgendjemand hat mal gesagt: „Clowns lachen nicht, schon gar nicht lachen sie aus, sie lächeln und ihr Tollpatsch ist Genie.

Interviewer: „Oh… und was macht Dr. Nemo nun ohne Pläne und was ist der nächste Streich des Clown Scaramouche?“

Elvira: „Das werden wir nächsten Dienstag erfahren…“

 


 

Das Interview von und mit Kurt August Hermann Steffenhagen hier ebenfalls als Podcast.

Autor: Kurt August Hermann Steffenhagen

Über Kurt August Hermann Steffenhagen 66 Artikel
Der Autor Kurt August Hermann Steffenhagen entlarvt mit unglaublicher Energie, Geistesschärfe und ohne Blatt vor dem Mund veraltete Methoden, Ansichten und Vereinfachungen. Er war über 25 Jahre Berater und Coach im internationalen TopManagement. Sein Thema ist der Paradigmen-wechsel im Denken des Managements. Sein Buch zu diesem Thema mit dem Titel „Management by Farce: Der feine Unterschied zwischen Führung und Eierkochen“ erschien kürzlich im BusinessVillage Verlag.
Loading Disqus Comments ...
Loading Facebook Comments ...

No Trackbacks.

Kurt August Hermann Steffenhagen


Kurt August Hermann Steffenhagen



Jurist, M&A Coach und Autor

 

Home