Dr. Nemo und die Suche nach dem Lotus

oder „Mala sunt vicina bonis!“… Eine ernst gemeinte Persiflage

Das wird spannend heute … aus gutem Grund.
Es gibt nämlich Situationen in Unternehmen, die Entscheidungen fordern, die wegweisend sind und sie beinhalten immer Brüche, Einschnitte insbesondere in den Köpfen der beteiligten Menschen.
Wann diese Situation so eine Wegweisung erfordert, hängt davon ab, wie sich das Umfeld gestaltet.

Das Umfeld bei WMIA Inc. ist die ganze Welt. Immerhin handelt es sich hier um das größte globale Multi-Unternehmen und Dr. h.c. Nemo ist der CEO dieser Veranstaltung.

Das schicksalhafte solcher Entscheidungen liegt im „Wann“ sie zu treffen sind oder um ein Bild zu gebrauchen, an welcher Stelle der Diamantschleifer den Cut ansetzt.

Dieser Zeitpunkt ist nicht allen CEOs bewusst, man kann das auch verschlafen nennen oder saturiert oder … na gut bleiben wir höflich.
Nicht so bei WMIA Inc., Nemo ist nervös.

Die zweite Frage ist dann, Was  zu tun ist, da scheiden sich gern die Geister.
Der Interviewer begegnet im in brasilianischem grünen Marmor gehaltenen Foyer des Verwaltungsgebäudes dem Clown.

Der Clown hat ein in Leder gebundenes Buch bei sich. Ziemlich dick und etwas unförmig… na ja, Clowns lieben das Groteske.  Natürlich stolpert er und fast hätte er das Buch fallen gelassen.
Der Interviewer erkennt den Titel: „Der Lotus kommt aus dem Schlamm“.

Der Fahrstuhl bewegt sich nicht. Der Interviewer drückt immer wieder auf den Knopf.

Clown: „Sie stehen in der Lichtschranke, mein Herr…!

Interviewer: „Mmmh…“

Elvira erscheint in einem pastell-roten, eng geschnittenen langen Kleid, akzentuiert von dünnen, leicht verrutschten schwarzen Spaghettiträgern, die auf ihren zarten Schultern wie ein Wegweiser zur Lust erscheinen… aber das ist hier nicht das Thema.

Elvira: „Wir haben die Nacht durchgearbeitet.

Interviewer: „Wer ist wir?“

Elvira: „Die siebzehneinhalb besten Experten für den Change!
Bei dem Wort „Change“ fiel ihr das Kaugummi aus dem Mund.

„Tritt sich fest“, raunte der Clown.

Dr. Nemo sitzt vor einem Stapel bunter Charts.

Nemo: „Sie kommen in einer historischen Stunde! Wir wissen jetzt, was zu tun ist!

Clown: „Ach ja, ist das so?“

Nemo: „Wir erfinden die Welt neu!

Elvira reicht aus einer Fünfzigerjahreblechdose Vanillekipferl – der Clown steckt sich gleich zwölf Stück in seine weite Tasche – und echten deutschen Kaffee aus einer WMIA Incorporated…Thermoskanne mit Blümchenornament.

Elvira: „Ein nettes Mitbringsel unseres Chefstrategen aus Absurdistan, greifen Sie zu!

Der Begeisterungsexperte des nächtlichen Teams hatte einen Plastikdaumen zu dem Elaborat beigesteuert, solargetrieben und digitalisiert dreht er sich auf dem Schreibtisch Nemos alle 4 Sekunden nach oben….

Nemo: „Wir sind jetzt WMIA Incorporated 333.0! Wir sprengen alle Grenzen, wir gehen über den Horizont! Unser Weg stimmt!

Clown: „Sie können zählen?“

Nemo: „Na klar, Zahlen schaffen Ordnung. Man weiß, wo es hingeht… kennen Sie doch aus dem Adventskalender.

Clown: „Sehen Sie den Horizont?“

Nemo: „Ja klar, der gehört doch uns und jetzt gehen wir darüber hinaus!

Clown: „Sie können ja zählen, wie wir gerade merken… also wie viele Schritte sind es zum Horizont? Sie sind jetzt bei Schritt dreihunderdreiunddreißig, ist doch so, oder?“

Nemo stutzt.

Elvira kichert verlegen und wischt die Krümel der Vanillekipferl vom Tisch.

Der Clown legt das Buch auf den Schreibtisch von Nemo, fast hätte er den Begeisterungsdaumen umgerissen.

Clown: „Mein kleines Geschenk für Sie!“

Man geht zu dritt durch die Eingangshalle.

Elvira: „Was hat es mit dem Lotus auf sich, können Sie das mal erklären?“

Clown: „Brauchen Sie für alles eine Erklärung?

Elvira: „Ja, so ist es doch…

Interviewer: „Mmmmmmh…!“

Elvira: „Ich bin eben neugierig… was ist das für ein Buch, dass Sie Nemo geschenkt haben… der hat doch schon alle Bücher dieser Welt!

Clown: „Dies Buch hat keine Seitenzahlen.“

Elvira: „Und weiter…?

Clown: „Sie werden mich entschuldigen…“

Dann ging er zu den Kindern, die seinen alten bunten Fiat Topolino umringten und verteilte die Vanillekipferl.

Was in dem Buch – dem Geschenk an Dr. Nemo – steht, erfahren wir nächsten Dienstag.
Der Interviewer und auch Elvira hätten zu gern schon einmal reingeschaut…


 

Das Interview von und mit Kurt August Hermann Steffenhagen hier ebenfalls als Podcast.

Autor: Kurt August Hermann Steffenhagen

Über Kurt August Hermann Steffenhagen 135 Artikel
Der Autor Kurt August Hermann Steffenhagen entlarvt mit unglaublicher Energie, Geistesschärfe und ohne Blatt vor dem Mund veraltete Methoden, Ansichten und Vereinfachungen. Er war über 25 Jahre Berater und Coach im internationalen TopManagement. Sein Thema ist der Paradigmen-wechsel im Denken des Managements. Sein Buch zu diesem Thema mit dem Titel „Management by Farce: Der feine Unterschied zwischen Führung und Eierkochen“ erschien kürzlich im BusinessVillage Verlag.
Loading Disqus Comments ...
Loading Facebook Comments ...

No Trackbacks.

Kurt August Hermann Steffenhagen


Kurt August Hermann Steffenhagen

Jurist, M&A Coach und Autor

 

Home